Aus dem Bödexer Tal  führt die gleichnamige Anliegerstraße auf den  Rattenberg.

Dessen Höhe bietet ein vom Köterberg beherrschtes Panorama.

Übergangslos geht es von dort weiter auf dem Stahler Fußweg Richtung Herbstberg.

Nach wenigen 100 Schritten taucht links vom Weg eine erst kürzlich freigeschnittene Eichenalle auf.

In früheren Zeiten gelangte man auf dieser Alle bis zum Forsthaus Bröken.

Am Weg über den Herbstberg zum Forsthaus präsentieren sich immer  kleinere oder größere Gruppen uralter knorriger Eichen.

Über die Straßen Bröken, Wittelweg und Brinkstraße geht es teilweise aussichtsreich zurück ins Tal

Diese Runde istfür Familien geeignet, teilweise sogar einigermaßen barrierefrei