Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Achtung! Wichtiger Hinweis zur nachfolgend angekündigten Veranstaltung:
Der heutige Sicherheitscheck auf der geplanten Wanderstrecke ist negativ ausgefallen. Einige Böschungen lassen sich infolge des durchnässten Bodens nur schwer überwinden. Außerdem kündigt sich ein weiteres Sturmtief namens „Heinz“ an, dessen Böen die Waldabschnitte des Weges gefährden. Daher muss ich die Exkursion absagen!

Trotz vielleicht noch eisiger Kälte sind die Frühblüher schon da.
Exkursion in Kooperation mit dem BUND

Die europaweite Zielsetzung, für unsere Bäche und Flüsse, auch für die Werre, war, bis zum Jahre 2015 den guten Zustand zu erreichen oder ihm zumindest nahe zu kommen. Wie steht es heute um diese ambitionierte Zielsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie? Dieser Frage wollen wir auf einer Wanderung durch die Werreaue oberhalb von Detmold bis nach Schmedissen nachgehen.

Kiesbank Schneeglöckchen Eisstruktur Märzenbecher Blütenpracht

Überraschende Naturerlebnisse in der noch frühen Jahreszeit werden das „trockene Thema“ auffrischen. Zwar geht die Blüte des eingebürgerten, verwilderten Schneeglöckchens schon zu Ende. Ein wahres Highlight aber wird das weiße Blütenmeer des heimischen Märzenbechers über dem sprudelnden Wasser entlang eines letzten wilden Abschnittes der Werre bieten.

Leitung: Naturparkführer Karlheinz Meier

Treffpunkt: Detmold, Werthplatz
Startzeit: 11:00 Uhr
Rückkehr: 14:08 Uhr mit Bus 780 ab Schmedissen-Ort

Schwierigkeitsgrad: ca. 8 km Wanderstrecke teils außerhalb befestigter Wege
Gute Beweglichkeit im Gelände ohne Angst vor Fußangeln durch Brombeerzweige und Stolperfallen bei herumliegendem Geäst erforderlich.
Rutschsicheres Schuhwerk und der Jahreszeit angepasste Kleidung